Neueste Artikel:
Frauen an die Macht! – Auch in der Wirtschaft

Was sich die aktuelle und die vergangenen Regierungen nicht getraut haben, soll nun über Europa kommen: Die Frauenquote in der Wirtschaft. EU-Kommissarin Reding will 2012 ein Gesetz zur Quotenregelung vorlegen, wenn bis dahin nicht deutlich mehr Frauen in Führungspositionen der großen Unternehmen sind.

Dies wird auch Zeit: Immer mehr Frauen machen bessere Abschlüsse als Männer – an die hohen Positionen kommen sie jedoch nur selten. Auch wenn die Wirtschaft immer wieder verspricht, dass sie was daran ändern will – passiert ist bisher wenig: Im Top-Management finden sich fast keine Frauen, in der oberen Führungsebene ist Beiersdorf mit 26,5% Frauenanteil sehr weit vor vielen anderen Unternehmen, wo auch hier nur Männer zu sehen sind. Selbst in der mittleren Führungsebene ist es alles andere als ausgeglichen: Höchstens jede vierte Position ist dort von einer Frau besetzt.

Die Quote ist also längst überfällig. Die Gegner von Quoten suggerieren immer gerne, dass die Frauen, die dann an die Positionen kämen, seien schlechter qualifiziert. Anhand der Abschlüsse, die Frauen bereits heute machen, zeigt sich deutlich, dass dies nicht so ist. Fakt ist jedoch, dass Frauen weniger in den Karriere-Netzwerken stecken, als dies bei Männern der Fall ist. Diese Netzwerke funktionieren jedoch nicht nach Qualifikation, sondern eher über gemeinsame „Whiskey-Abende“, „Golf-Partien“ und andere Dinge.

Wer den Job bekommt und ihn nicht kann, verliert ihn auch schnell wieder – das gilt dann für Frauen wie auch für Männer…

Also her mit der Quote!



  1. Bisher keine Kommentare. Warum schreibst du nicht was?



0