Neueste Artikel:
Wahlkampf Xtreme

Wahlkampf ist natürlich immer was Besonderes: Jede Menge Aktionen, Gespräche, Diskussionen und Veranstaltungen. Manche Tage sind aber auch da ziemlich extrem, wie der letzte Samstag zum Beispiel. Los ging es um 9 Uhr mit dem Einladen von Material, damit um 10 Uhr auf der Hochstraße alles losgehen kann. Schwerpunkt war dort das Thema Bildung. Mit den Bildungsbausteinen konnten wir deutlich machen, dass wir für eine kostenlose Bildung von der Kita bis zur Uni stehen, dass wir den Ganztag wollen und eine Schule für alle, in der jedes Kind nach seinen Fährigkeiten gefördert werden kann. Natürlich darf die Absage an die Studiengebühren nicht fehlen und wer nicht studieren geht, muss das Recht auf eine berufliche Ausbildung haben. Die Ziel kamen selbst im sonst so schwarzen Buer gut an und viele outeten sich auch als SPD-Wähler für dem 9. Mai. Denn „das was CDU und FDP machen, geht ja mal gar nicht“. Recht haben die Leute…

Nach der Aktion ging es dann auch gleich in den Reisebus und auf nach Düsseldorf zum Wahlkampfauftakt der NRWSPD. Auch wenn ich schon zig Wahlkämpfe mitgemacht habe, bei einen solchen Wahlkampfauftakt mit Show und Politik war ich bisher noch nicht – und ich muss sagen: Es hat sich gelohnt. Tolle Reden von Kurt Beck und Klaus Wowereit, eine Diskussionsrunde mit Manuela Schwesig und Andrea Nahles, zwischendurch Musik von „Power! Percussion“ und Ausschnitte aus Musicals. Highlight waren natürlich der Auftritt von Culcha Candela und Hannelore Kraft. Culcha Candela heizten der Halle mit „Schöne neue Welt“, „Eiskalt“, „Hamma!“ und „Monsta“ ganz schön ein – richtig geile Show. Hannelore Kraft machte nochmal deutlich, wofür wir in den nächsten vier Wochen kämpfen: Für eine gerechte Bildung, gegen die Kopfpauschale und eine tolerante Gesellschaft.

Nach dem Wahlkampfauftakt ging es wieder in den Bus nach Gelsenkirchen. Ende war noch nicht, nach einer kurzen Stärkung ging es mit der Landtagsabgeordneten Heike Gebhard durch die Buersche Musiknacht. Zwischen den einzelnen Kneipen und Cafés, in denen zahlreiche Live-Auftritte von Bands waren, gab es dort immer noch Kicklichter, Gummibären und als Highlight unsere neue CD mit Nachwuchsbands aus dem Ruhrgebiet – die „KultRuhr“. Auch hier gab es viele gute Gespräche und sogar die Eingeständnisse sich bei der Bundestagswahl verwählt zu haben, sowie die Versprechen, dass das am 9. Mai nicht passieren wird: Dort geht es auch Nummer sicher: SPD.

So waren dann am Ende auch 14 Stunden Dauerwahlkampf erstmal zu Ende und ich ganz schön fertig…



  1. Bisher keine Kommentare. Warum schreibst du nicht was?



0